Infos zur Untermiete

 

  1. Die Bestimmungen des Mietvertrages und die Hausordnung sind dem Untermieter bekannt und sind für ihn verbindlich.
  2. Der Mieter verpflichtet sich, die Meldepflicht als Logisgeber gegenüber der Einwohnerkontrolle wahrzunehmen.
  3. Diese Bewilligung ist nicht übertragbar und gilt nur für die oben genannte Person.
  4. Der Mieter verpflichtet sich, dem Vermieter die Beendigung des Untermietverhältnisses unverzüglich zu melden.
  5. Auf den Zeitpunkt der Beendigung des Mietverhältnisses endigt auch das Untermietverhältnis. Die Kündigung des Hauptmietverhältnisses ist in jedem Fall unverzüglich dem Untermieter bekanntzugeben.
  6. Der Mieter haftet für alle aus der Untermiete sich ergebenden Beschädigungen am Mietobjekt. Eine Kopie des Untermietvertrages ist dem Vermieter mit der Zusatzvereinbarung einzureichen.
  7. Sofern die Namensschildchen neu angefertigt werden müssen, wird Ihnen der Betrag separat in Rechnung gestellt.
  8. Die Nichteinhaltung der vorstehenden Bestimmungen berechtigt den Vermieter, nach erfolgloser schriftlicher Mah­nung, die sofortige Auflösung dieser Zusatzvereinbarung und stellt einen ausserordentlichen Kündigungsgrund dar.
  9. Diese Zusatzvereinbarung erwächst in Rechtskraft nach allseitiger Unterzeichnung und mit der Einreichung der Kopie des Untermietvertrages.

 

Icon Zusatzbewilligung Untermiete (56,2 KB)